DER VEREIN HEUTE

Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädische Manuelle Therapie (DGOMT) vertritt in Deutschland Physiotherapeuten mit der Zusatzqualifikation in Manueller Therapie (MT) und Orthopädischer Manueller Therapie (OMT) nach dem Kaltenborn-Evjenth© Konzept.

Das Kaltenborn-Evjenth® Konzept ist ein von den norwegischen Physio-/Manualtherapeuten Freddy M. Kaltenborn und Olaf Evjenth entwickeltes Untersuchungs- und Behandlungskonzept welches sich mit körperlichen Gesundheitsstörungen befasst.

Dieses ganzheitliche Konzept hat sich in über 22 Ländern weltweit etabliert – Kaltenborn-Evjenth International (www.k-ei.org)

Die Wahrung der grundlegenden Darstellungen und Prinzipien dieses Konzeptes sowie die fachliche Weiterentwicklung in MT/OMT übernimmt in Deutschland das Lehrteam der DGOMT (Kaltenborn-Evjenth® Konzept) e.V.

Das Hauptziel ist die fachliche Fort- und Weiterbildung in Manueller Therapie (MT) und Orthopädischer Manueller Therapie (OMT) nach internationalen Standards zu sichern, den Informationsaustausch zu fördern sowie die Durchsetzung der Patientenbetreuung auf höchstem Niveau.

Die DGOMT e.V. ist Mitglied in der OMT-Deutschland, der Dachgesellschaft aller in Deutschland IFOMPT-autorisierungsberechtigten Organisationen.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Deutsche Gesellschaft für Orthopädische Manuelle Therapie (Kaltenborn-Evjenth® Konzept) e.V. und drei weitere Mitgliedsgesellschaften der OMT-Deutschland autorisiert eine international (nach Richtlinien der International Federation of Orthopaedic Manipulative Physical Therapists = IFOMPT, der Weltorganisation Orthopädischer Manualtherapeuten) anerkannte Weiterbildung in Manueller Therapie (OMT) durchzuführen.


Vereinsgründung und Zielsetzung

Nach erfolgreichem Abschlussexamen gründen 1988 die Teilnehmer der ersten MT/OMT-Weiterbildung in Deutschland die DGOMT e.V. mit primär folgenden Zielsetzungen:

  • Verbreitung der gesundheitsfördernden Untersuchungs- und Behandlungsansätze basierend auf dem Kaltenborn-Evjenth-Konzept®
  • fachliche Weiterentwicklung der MT/OMT und Förderung der Anerkennung auf berufspolitischer Ebene
  • Erlangung, Erhaltung und Pflege des internationalen Standards der IFOMPT
  • Organisation (Lehrmaterial) und Durchführung von MT/OMT-Weiterbildungen, Symposien, Arbeitsgemeinschaften, Kongressen, etc. – Zusammenarbeit mit Fortbildungszentren

Sitz des Vereins

Der Verein hat seinen Sitz in 83632 Bad Tölz und ist im Vereinsregister des Amtsgerichtes Wolfratshausen (VR 0400) eingetragen.


Vereinsentwicklung und Perspektiven

Um die Mitgliedschaft in der International Federation of Manipulative Physical Therapists (IFOMPT), dem Weltverband der manualtherapeutisch tätigen Physiotherapeuten, zu erreichen, schlossen sich die 3 deutschen Antragssteller, DGOMT (Kaltenborn-Evjenth® Konzept) e.V., AG MT im ZVK und die DVMT (Maitland®) e.V., zur OMT-Deutschland zusammen.

Diese Dachorganisation wurde von der IFOMPT 1992 kommissarisch aufgenommen und 1994 endgültig als offizieller Repräsentant Deutschlands bestätigt.

2004 wurde eine 4. Gruppierung, die OMT-Deutschland aufgenommen.

Derzeit sind nur diese vier Mitgliedsgesellschaften autorisiert eine IFOMPT-anerkannte (Inhalt und Umfang entspricht den Richtlinien der IFOMPT) Zusatzweiterbildung der Manuellen Therapie, die OMT-Weiterbildung, durchzuführen.